Unicamels duellieren sich

+++ Breaking News: Unicamels lassen Muskeln spielen – Zimmer mit Aussicht – schlaflos in Skjervøy +++

Nach dem wir uns von den malerischen Lofoten verabschieden mussten ging es durch die Lyngenalpen weiter in den Norden. Das es überhaupt nicht dunkel wird, ist sehr ungewohnt und fördert die Schlaflosigkeit. Das kommt uns bei den langen Strecken aber auch entgegen. Wir fuhren durch wunderschöne Landschaften, die auf Schildern regelmässig vor Elchen warnten. Bisher haben wir nämlich noch keinen einzigen gesichtet. Wissen denn die Elche nicht, dass sie hier wohnen sollten? Oder kommen ihnen Unicamels spanisch vor?

_MG_6486

 

_MG_6487 - Kopie

 

_MG_6489 - Kopie

 

_MG_6493

Die Tagesaufgabe lautete: Finde einen skandinavischen Trucker und fordere ihn auf ein Armdrückduell heraus. Dies gestaltete sich zunächst sehr schwierig, der eine Trucker hatte einen Rippenbruch und wollte sich nicht mal für ein Bier mit einem Unicamel anlegen, der andere hatte keine Zeit.

Oder  lag es daran, dass wir vielleicht bereits einen Zustand der Verwahrlosung erreicht haben (wie heute auf diesem Anhänger gesichtet)?

_MG_6462

Eigentlich hatten wir abends um 20.30 Uhr unsere Aufgabe bereits abgeschrieben, wären wir nicht auf die großartige Susanna gestoßen, die sich unerschrocken einem Duell mit einem pinkfarbenen Einhorn stellte.

_MG_6471

 

_MG_6475

Ein zähes Ringen begann und das Unicamel musste alle seine Kräfte mobiliseren um den Kampf zu gewinnen.

Wir danken Susanna ganz herzlich: Du hast uns den Tag geretten!

_MG_6500

Mitten in der taghellen Nacht sind wir in Skjervøy angekommen und haben unser Zelt aufgeschlagen. So ein Zimmer mit Aussicht hat man schliesslich nicht alle Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *